Erste Krabbentour 2012

 

Piloten und Gäste in BüsumEndlich war es wieder soweit. Am Samstag den 14. April fand unser erste Krabbentour 2012 mit einer stolzen Anzahl von 11 Gästen und 4 Flugzeugen statt. Doch bevor es in die Luft ging wurden unser Gäste in bewährter Manier mit einem theoretischen Teil rund um das Fliegen informiert. Hier wurde insbesondere über die vorgeschriebene Flugplanung (ICAO Karten, Wetter usw.) erklärt und vorgestellt. Schnell wurde allen klar das Fliegen mehr bedeutet wie Autofahren - nämlich einsteigen, Schlüssel umdrehen und losfahren ist in der Luftfahrt nicht! Zum Fliegen gehört mehr, nämlich eine ordentliche (und vorschriftsmäßige) Flugplanung. Um 11:15 Uhr wurden die Fluggäste auf die einzelnen Flugzeuge aufgeteilt. Eine halbe Stunde später waren alle Flugzeuge am Rollhalt Piste 06 und starten. Nach einem ca. 40 Minütigen Flug kamen wir alle sicher in Heide-Büsum an. Hier wurden wir freundlicherweise von Gerd Frahm in die Stadt Büsum chauffiert, da das Flugplatzrestaurant gerade einen Pächterwechsel vollzieht – wir freuen uns, wenn ab 1. Mai ein neuer Pächter in Heide-Büsum ansässig ist.

Dennoch kamen alle Fluggäste in den leckeren Genuss des berühmt berüchtigten Krabbentellers. Nach der leckeren Stärkung ging es dann über die Startbahn 29 von Heide-Büsum über den Nordostsee-Kanal, Glückstadt, VOR Elbe nach Hamburg-Ütersen. Hier wurde unseren Fluggästen auch der Unterschied zwischen einer Grasbahn und einer befestigen Bahn deutlich. Fasziniert von den Segelflugstarts, Hubschrauberlandungen etc. ging es nach einer Stunde Aufenthalt (leider) schon zur letzten Flugstrecke über. Um ca. 17:00 Uhr wurde in der Nähe unseres Heimatflugplatzes dann noch einmal spannend. Fallschirmsprung aktiv, Kunstflug aktiv und mehrere Flugzeuge die gleichzeitig zur Landung ansetzten. Unser Fliegerkamerad Ihno hatte als Flugleiter viel zu tun - aber er hat das ganze souverän gemeistert. Um den „Flugstau“ etwas zu entwirren, entschloss ich mich mit meinen Gästen noch eine Runde um das Bad Zwischenahner Meer zu drehen – sehr zur Freude meiner Gäste. Aber dann ging, wie alles Schöne auch unser Flug zu Ende. Mit einer sicheren Landung aller Flugzeuge in Westerstede und tollen Flugeindrücken ging unser Flugtag endgültig für alle zu Ende. Alle Fluggäste waren ausnahmslos begeistert und es wurden sogar „die Erwartungen übertroffen“. Ein schönes Lob für alle die dazu beigetragen haben diese Krabbentour mit zu gestalten. Lob an dieser Stelle auch an Marianne (Restaurant Felde) die uns immer wieder heißen Kaffee gekocht hat, Rolf der immer für uns erreichbar ist (insbesondere wenn etwas ungeplant eintritt), Gerd Frahm (Büsum) für das organisierte Krabbenessen im Ort und nicht zuletzt auch den Piloten die unsere Fluggäste jederzeit sicher nach oben und wieder nach unten gebracht haben.

 

 

Joomla templates by a4joomla