Besuch beim Jagdgeschwader Richthofen in Wittmund

 

Auf Einladung des Kommandeurs der fliegenden Truppe Oberstleutnant Holger Radmann hatten die Piloten des Fliegerclub Westerstede die einmalige Gelegenheit einmal hinter die Kulissen des Fliegerhorstes zu schauen. Organisiert wurde die Veranstaltung von unserer Ausbildungsleitung. Hier der Link zum Film

Mit den eigenen Flugzeugen auf dem Fliegerhorst landen zu dürfen war das erste Highlight für alle Piloten. Danach gab es die Gelegenheit, sich die „scheidende“ F4F Phantom noch einmal genauer anzusehen und natürlich auch das Nachfolgemodell, den Euroftghter aus allernächster Nähe zu betrachten. Beeindruckend war der Start der Alarmrotte den die Westersteder Gäste einmal live erleben durften. Hier wurde deutlich, welche Kraft die Kampjets haben und was es bedeutet, wenn diese Maschinen zum Einsatz starten.

 

Anschließend durften alle noch den Simulator der F4F Phantom besichtigen und sogar einmal im Cockpit Platz nehmen. Schnell wurde für viele deutlich, dass diese Art zu fliegen eine besondere Herausforderung sowohl für den Piloten als auch für das Fluggerät darstellt.

Ein Besuch auf dem Tower gehörte selbstverständlich auch zum Programm. Mit den Fluglotsen die hier Dienst tun hat wohl schon jeder Westersteder Pilot einmal Funkverkehr gehabt. Immer wenn man in die Kontrollzone Wittmund/Jever einfliegen möchte um z.B. zu den Inseln zu fliegen ist der Kontakt mit diesen Fluglotsen unerlässlich. Jetzt konnten die Piloten auch einmal sehen, mit wem man dann spricht wenn man Wittmund quert.

Nach diesem beeindruckenden Start war uns bewusst geworden, dass der Lufraum über des Platzes und über der Kontrollzone keineswegs so ganz ungefährlich ist. Tipp: Auch beim Flug über der Kontrollzone Wittmund TWR auf 118.725 rufen und Absichten absprechen.

Die Radarleitstation war natürlich ebenfalls ein interessanter Punkt im Besichtigungsprogramm. Hier bekamen die Piloten einen Eindruck davon, wie die Radarlotsen die einzelnen anfliegenden Maschinen bei ihren Landungen unterstützen können.

Nach einem sehr interessanten Nachmittag mit vielen Informationen ging es dann wieder an die eigenen Maschinen und der Rückflug nach Westerstede wurde angetreten.

Wir möchten uns beim JG 71 recht herzlich bedanken für die Möglichkeit die uns geboten wurde. Unser besonderer Dank gilt allen Organisatoren, die dieses alles ermöglicht haben.

.

Joomla templates by a4joomla